Entsorgungsunternehmen

Die Entsorgung von Verpackungen aus Glas, das sind Einweg-Flaschen und Einweg-Gläser, die nicht mit einem Pfand oder Pflichtpfand belegt sind, ist nicht Bestandteil der Entsorgungspflichten des Entsorgungsbetriebes Märkisch-Oderland (EMO). Gemäß Verpackungsgesetz sind Hersteller und Vertreiber dieser Verkaufsverpackungen verpflichtet, diese selbst zurückzunehmen und einer Verwertung zuzuführen oder dieses durch die Systembetreiber sicherzustellen.

Verantwortlicher Entsorger im Landkreis Märkisch-Oderland

Karl Meyer Rohstoffverwertung GmbH
Grenzgrabenstraße 11 - 13053 Berlin

Telefon 0800 588 99 34 (Servicenummer)
Telefon 030 296 668 93

Bei Fragen zur Entsorgung von Verkaufsverpackungen aus Glas, die in Haushalten angefallen sind sowie hinsichtlich der Entsorgung solcher Verkaufsverpackungen, die in Gewerbebetrieben anfallen, wenden Sie sich bitte direkt an das o. g. zuständige Entsorgungsunternehmen.


Getrenntsammlung von Verpackungsaltglas

    • Glasverpackungen können, wenn sie farbgenau gesammelt werden, eingeschmolzen und erneut zu hochwertigen Flaschen und Gläsern verarbeitet werden. Glasverpackungen aus diesem Grund bitte nie über den Hausmüll, sondern über die Glasdepotcontainer entsorgen.
    • Damit der Weg zu den Glasdepotcontainern für Sie nicht zu weit ist, sind in beinahe jeder Gemeinde des Landkreises Märkisch-Oderland Grünglas, Braunglas- und Weißglascontainer aufgestellt.
    • Glasverpackungen können, wenn Sie farbgenau gesammelt werden, eingeschmolzen und erneut
    • Die Standplätze der Glasdepotcontainer finden Sie hier.

Einwurfzeiten beachten

Benutzen Sie die Glasdepotcontainer bitte nur werktags zu den im Folgenden angegebenen Einwurfzeiten. Durch diese Rücksichtnahme ersparen Sie den Anwohnern unnötige Lärmbelästigungen. Werktags von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr und bitte nicht an Sonn- und Feiertagen.

Glas ist nicht gleich Glas - Nicht alles passt ins Altglas

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Richtig in den Glasdepotcontainern sind …
alle Glasverpackungen, die Sie nicht gegen Pfand (Mehrweg) in den Laden zurückbringen können.

  • Geben Sie die Flaschen und Gläser ohne Inhaltsreste und nach Farben getrennt in die Container für Weiß-, Braun- und Grünglas.
  • Schon geringe Mengen andersfarbiger Glasscherben machen insbesondere das Weißglas zum recyceln wertlos.
  • Blaue, rote, gelbe … Flaschen und Gläser bitte immer in den Grünglascontainer geben, denn bei der Herstellung von Grünglas stören geringe Farbabweichungen am wenigsten.

Falsch in den Glasdepotcontainern sind …

  • Fensterglas, Spiegelglas
  • ARCOPAL Glasgeschirr
  • Jenaer Glasgeschirr
  • Trinkgläser und anderes Haushaltsglas
  • Porzellan, Keramik, Ton 
  • Verschlüsse von Flaschen und Gläsern und Korken
  • Glühlampen und Leuchtstoffröhren

 


Sie trennen - der Entsorger vermischt?

Nein, keine Sorge, alle Sammelfahrzeuge, die farblich sortiertes Glas abholen, haben im Innern des Laderaums getrennte Kammern, die separat befüllt werden. Bei einem Blick in den Laderaum des Containers können Sie diese Kammern gut erkennen. Das Entsorgungsunternehmen würde sich selber schaden, denn je farbenreiner das Glas, je besser der Absatz!