Abfallbehälter im Winter

In der kalten Jahreszeit benötigen wir Ihre Mithilfe, damit die Abfallbehälter vollständig geleert werden können.

Satzung

Gemäß § 13 Abs. 3 der Satzung über die Abfallentsorgung des Landkreises Märkisch-Oderland 2021 (Abfallentsorgungssatzung – AESMOL 2021) vom 09.12.2020 sind Abfälle so in die Abfallbehälter einzufüllen, dass deren Beschädigung, das Anfrieren von Abfällen ausgeschlossen und eine einwandfreie Entleerung mühelos und gefahrlos möglich ist. Die Deckel der Abfallbehälter müssen jederzeit zu schließen sein. Das Einschlämmen oder Verdichten des Inhalts ist verboten. Die Abfallbehälter, einschließlich der am Abfallbehälter angebrachten Transponder zur elektronischen Erkennbarkeit, sind stets in einem sauberen, gebrauchsfähigen und unfallsicheren Zustand zu halten. Abfallbehälter, die den vorstehenden Anforderungen nicht entsprechen, werden von der Abfuhr ausgeschlossen.

Schüttungsvorgang in der Praxis

Zur Leerung werden die Behälter vom Müllwerker an die Kippvorrichtung des Entsorgungsfahrzeuges gehängt. Daraufhin erfolgt ein automatisierter Leerungsvorgang bei dem durch hydraulisches Anheben, Kippen und Rütteln der Inhalt der Behälter in das Entsorgungsfahrzeug entleert wird. Sollte der Inhalt nun witterungsbedingt an der Behälterwand festgefroren oder im Behälter verklebt sein, kann eine vollständige Leerung nicht stattfinden.

Stellt der Müllwerker dies fest, wird in der Regel noch ein weiterer automatisierter Kippvorgang - des noch in der Kippvorrichtung befindlichem Behälters - durchgeführt. Sollte der Inhalt danach nicht vollständig herausgefallen sein, bleibt dem Müllwerker nichts anderes übrig als nur einen unvollständig geleerten Behälter an den Abholort zurückstellen.

Ein manuell eingeleitetes „Rütteln“ des Behälters durch die hydraulische Hebe- und Kippvorrichtung des Müllfahrzeuges führt häufig – insbesondere bei niedrigen Temperaturen und dem einhergehend sprödem Kunststoff – zu Beschädigungen der Behälter und ist den Müllwerkern untersagt. Des Weiteren dürfen die Abfälle in den Behältern aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen nicht von den Müllwerkern gelockert werden.

Konsequenz

Sollten Abfälle in den Behältern festfrieren oder verkleben und eine vollständige Leerung des Behälters nicht möglich sein, besteht kein Anspruch auf Nachentsorgung oder Gebührenerstattung. Es liegt in Ihrer Verantwortung durch Ihr Einfüllverhalten der Abfälle dafür Sorge zu tragen, dass eine restlose Leerung möglich ist.

Praxistipp für die Bioabfallbehälter

Damit in Zukunft Ihre Biotonne vollständig geleert werden kann, beachten Sie bitte folgende Tipps:

  • Im Winter sollte die Biotonne nach Möglichkeit an einem frostsicheren und windgeschützten Standort stehen und erst am Abfuhrtag zur Leerung bereitgestellt werden (nicht bereits am Vorabend).
  • Verwenden Sie zerknülltes Zeitungspapier, Eierkartons oder Häckselmaterial als unterste Lage der Biotonne, um ein Anfrieren der Abfälle am Behälterboden zu vermeiden.
  • Wickeln Sie feuchte Abfälle in Zeitungspapier ein oder benutzen Bioabfalltüten aus Papier, um die Biotonne möglichst trocken zu halten.
  • Laub und Gartenabfälle bitte nur lose in die Biotonne füllen, da zusammengepresstes Laub besonders stark an der Behälterwand anfriert.
  • Sollte der Inhalt der Biotonne am Abholtag bereits festgefroren sein, können Sie diesen mit einem Stab oder Spaten auflockern bzw. vom Behälterrand lösen. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um den Behälter nicht zu beschädigen!

Praxistipps für den Hausmüllbehälter

Damit in Zukunft Ihr Hausmüllbehälter vollständig geleert werden kann, beachten Sie bitte folgende Tipps:

  • Im Winter sollte der Hausmüllbehälter nach Möglichkeit an einem frostsicheren und windgeschützten Standort stehen und erst am Abfuhrtag zur Leerung bereitgestellt werden (nicht bereits am Vorabend).
  • Sollte in der kalten Jahreszeit doch einmal Abfälle am Behälter festgefroren sein, lockern Sie den Abfall bitte am Entsorgungstag vorsichtig, damit die Leerung problemlos erfolgen kann. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um den Behälter nicht zu beschädigen!
  • Idealerweise sollte der Abfall, insbesondere die Asche, nicht lose, sondern in Müllbeuteln verpackt in die Behälter eingefüllt werden.

 

backward Zurück